8_trio-eta | Kulturfreunde Bayreuth
Seit 70 Jahren sind wir ein engagierter Mitgestalter von Konzerten in Bayreuth, um Musik als Erlebnis für jede Generation neu und offen erfahrbar werden zu lassen. Sinfoniekonzerte, Kammermusik, Duo- und Solo-Abende sowie Kinderkonzerte organisieren wir mit international bekannten Künstlerinnen und Künstlern auf höchstem Niveau.
Klassik, Musik, klassische Musik, Konzerte, Events, Bayreuth, Kultur, Kunst, Klavier, Streicher, Violine
19230
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-19230,bridge-core-3.0.1,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-28.5,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive
© Sophie Wolters
© Sophie Wolters

01.03.2023 · 20 Uhr | DAS ZENTRUM

 

Trio E.T.A. –
»Schubert und die Moderne«

 

Elene Maipariani: Violine

Till Schuler: Violoncello

Till Hoffmann: Klavier

.

Roman Pawollek:

Klaviertrio

 

Franz Schubert:

Notturno Es-Dur, D 897

 

Isang Yun:

Klaviertrio

 

Franz Schubert:

Trio Nr. 2 Es-Dur op. 100 D 929

.

→ Abo-Konzert 8

→ Schulbesuch am Vormittag geplant

→ Schüler & Studierende zahlen nur 50% im Vorverkauf

© Sophie Wolters
© Sophie Wolters

In einem ohrenöffnenden Programm werden zwei modern anmutende Spätwerke Schuberts mit Werken der jüngeren Vergangenheit konfrontiert. Das sogenannte Notturno, in dem die Zeit still zu stehen scheint, konfrontiert uns mit einer träumerisch leisen Melodie und einer munter-kraftvollen Volksweise, das 2. Klaviertrio mit harmonischen Abstürzen und großer existentieller Spannung. Ein Nonplusultra romantischer Kammermusik trifft auf Isang Yuns östliche Klangfarben, die er selbst als »Bewegtheit in der Unbewegtheit« beschrieben hat. Das scheinbar freie Strömen und die extremen emotionalen Bewegungen werden durch das Klaviertrio Roman Pawolleks (geb. 1971) eingeleitet, der sich, wie er schrieb, für »eine möglichst zeitlose, jedoch zeitgemäße Wahrheitsfindung in der Erkundung des Phänomens Klang« interessiert.

 

Das 2019 in Hamburg gegründete Trio E.T.A. verneigt sich mit seinem Namen vor dem Schriftsteller, Kritiker und Komponisten E. T. A. Hoffmann. Es begann mit romantischer Musik, liebt künstlerische Querverbindungen und beschäftigt sich mit dem kammermusikalischem Repertoire von der Klassik bis zur Gegenwart. 2021 gewann das junge Ensemble den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs.